Muslimische Intelligenzperlen

Clarimonde:

Wieder mal einer der edlen Muslimas …

Ursprünglich veröffentlicht auf abseits vom mainstream - heplev:

Auf Facebook gefunden:

alles-Muslime

Der beste Kommentar dazu:

Ich glaub, ich werd nach den Ferien mal meine Geschichtelehrerin fragen, warum sie uns über Arschimedes nie die Wahrheit gesagt hat ^^
Oder besser noch: Ich schmeiß meine jetzige Ausbildung und geh in die Koranschule, da lern ich dann auch solche Wahrheiten

Das Superhirn hatte das mit alle waren Muslime übrigens nicht nur einmal von sich gegeben. Hier noch ein Screenshot:

alles_Muslime_gewesenInteressant übrigens, dass gerade bei Muslimen immer die Verbindung ins horizontale Gewerbe gesucht wird, um Andersdenkende zu diskreditieren. Woher wollen die immer wissen, wer die Mütter der anderen sind/waren?

Original ansehen

Abou Nagie und wie er den Hass schürt

Immer wieder liest man von Salafistenanhängern, wie Unrecht man Abou Nagie tut, dass er nie zu Gewalt aufruft, dass er ein netter alter Opa ist, der nur ganz unschuldig den Koran verteilt.

Dazu kann man nur sagen “Niemand ist so blind, wie der, der nicht sehen will”.

Auf welche heimtückische, unterschwellige Art Abou Nagie den Hass auf Nicht-Salafisten schürt, konnte man jetzt wieder auf der FB-Seite seiner “wahren Religion” sehen.

nagieundderunfall-01

Eine unkommentierte Schlagzeile zu einem tragischen Unfall wird gepostet und schon blüht der Hass auf Nicht-Salafisten auf, den man in so sorgfältig über die Jahre gesät hat. Er braucht nichts zu sagen, nichts kommentieren – es passiert einfach, weil man die Leute darauf gedrillt hat, weil man ihnen eingebläut hat, dass alle Nicht-Salafisten böse Nazis sind. Man hat sie von der realen Welt abgeschirmt und ein verzerrtes Bild dieser Realität gezeichnet, in der Salafisten die armen Opfer sind, in der Muslime die neuen Juden sind, in der sich die ganze Welt gegen Muslime verschworen hat und sie ungerecht behandelt, schikaniert, verfolgt, etc. werden. Da ist eine Saat aufgegangen, die ganz bewusst gezüchtet wurde. Wäre dem nicht so, dann hätte er sich dazu geäußert. Doch der arme alte Opa genießt und schweigt.

Hier ein paar Highlights:

nagieundderunfall-02

nagieundderunfall-03

nagieundderunfall-04 nagieundderunfall-06 nagieundderunfall-07 nagieundderunfall-08 nagieundderunfall-09

nagieundderunfal-12 nagieundderunfal-11 nagieundderunfal-10

Der Abou Nagie und die Konvertiten

Die Salafisten in Deutschland schmücken sich ja in der Regel gerne mit Prominenten. Sie tun so, als seien sie Fans, lassen sich rasch mit einem Promi fotografieren und im Handumdrehen landet das Foto im Internet mit der fetten Schlagzeile: XY ist ein Moslem / ist konvertiert / will konvertieren, etc..

Wenn dann mal die Promis ausgehen, hat Abou Nagie seine rührselige Märchenstunde. Irgendwelche Leute erzählen tragische Geschichten, wie sie zum Islam (in diesem Fall allerdings zum Salafismus) gekommen sind. Oft wirken die Stories an den Haaren herbeigezogen, erstunken und erlogen, nur damit man wieder einmal lauthals schreien kann “Deutschland konvertiert zum Islam”

Doch wenn man sich mal genauer anschaut, wer da angeblich konvertiert, dann kommen einen die Tränen. Nicht wegen der Konversion, sondern wegen der geistigen Schlichtheit des Schreibers oder der Schreiberin. Bildungsferne scheint der Katapult in die Salafistenszene zu sein. Alles in allem sind angeblichen SchreiberInnen nicht geistreicher als die Herren Star-Salafisten … doch lest selbst. Wobei ich glaube, dass Julia in diesem Fall Abou Nagie heißt, der sich wieder mal sehnlichst eine Konversion wünscht.

Konvertiten01

Flüchtlinge als Zielobjekte islamistischer Umtriebe

Clarimonde:

Unsere Salafisten denken, die Menschen in den Erstaufnahmelagern seien leichte Beute. Auch setzen sie, wie bereits in Schulen üblich, auf Druck gegen nicht praktizierende Muslime, damit diese muslimische Kleidung tragen und vor allem soll Frauen das Kopftuch aufgezwungen werden.

Ursprünglich veröffentlicht auf Vorwärts und nicht vergessen:

Islamisten in Flüchtlingslagern

Die Ankunft sehr vieler Flüchtlinge derzeit stellt Deutschland vor besondere Herausforderungen. Menschenwürdige Unterkünfte lassen sich nicht herbeizaubern und so werden allerlei Notbehelfe installiert. Auf engem Raum werden Menschen untergebracht, die aus verschiedenen Notlagen kommen: Kriegerischen Konflikten, wirtschaftlicher Aussichtslosigkeit, ethnischer Verfolgung. Es sind Menschen, die nicht immer unsere europäischen Werte teilen, auch wenn sie hier Sicherheit und (erste) Versorgung suchen.

Unter diesen Menschen sind auch viele Muslime, da etliche derzeit betroffene Gebiete eine mehrheitlich muslimische Bevölkerung aufweisen. Dies haben islamistische Gruppierungen bereits bemerkt und versuchen, auf Menschenfang zu gehen. Es wird aus verschiedenen Lagern berichtet, dass Fundamentalisten dort Gefolgschaft suchen. So ruft beispielsweise eine Sarah Oufi  auf für das Lager Lebach zu spenden auf der fb-Seite “Die wahre Religion”:

Man beachte: Flüchtlinge können nahezu alles gebrauchen. Es wird aber lediglich das spezielle, religiös bedingte Bedürfnis überhaupt wahrgenommen. Andere Notwendigkeiten und auch nichtmuslimische Flüchtlinge treten zurück. Es geht um die…

Original ansehen noch 568 Wörter

Die Islamischen Soziopathen (IS) mal wieder …

Die Serienmörder der Islamischen Soziopathen (IS) haben wieder einmal zugeschlagen: nein, Menschen haben sie diesmal nicht öffentlich und werbewirksam für andere Soziopathen geköpft, sondern ein Bauwerk zerstört, das über 1600 Jahre alt war.

http://www.n-tv.de/politik/1600-Jahre-altes-Kloster-faellt-IS-zum-Opfer-article15766901.html

Und wieder haben die “Islamischen Soziopathen” (IS) zugeschlagen – diesmal in Kairo

Um von unseren brutalst gläubigen Salafisten großes Geschrei zu hören, bedarf es einer Beule oder einer Schreckschusspistole. Wochenlang wird sich über “Schwerstverbrecher” echauffiert und alle, die nicht auf einer LKW-Rampe oder sonstwie zum Salafismus konvertiert sind, werden gleich mit verurteilt. In diesem Zusammenhang wird sich dann auch die Augen ausgeheult, weil die bösen Kuffar den Islam beleidigen …

Aber wenn die Islamic Sociopaths (IS) Verbrechen gegen die Menschlichkeit begehen und das im Namen des Islams, der ja oft mit “Religion des Friedens” verkauft werden soll, dann hört man im Salafistennest nichts. Kein Piep kommt aus dieser Ecke. Schließlich weiß man ja nicht, ob das so stimmt was die “Lügenpresse” so von den “Brüdern” erzählt. Das ist übrigens die gleiche “Lügenpresse” die nicht oft und ausführlich genug über Nagies Beule berichtet hat. Merke: Die Presse lügt nur, wenn sie von Dingen berichtet, die nicht ins enge Weltbild passen. Wenn man einen angeblichen Nutzen davon hat, dann ist die Lügenpresse plötzlich eine verlässliche seriöse Quelle.

Hier zum Bericht der Süddeutschen – natürlich zum Anschlag in Kairo:

http://www.sueddeutsche.de/politik/aegypten-is-bekennt-sich-zu-bombenanschlag-in-kairo-1.2614444